Dan Callaghan

Kommentare

Wie Jenna und andere schon gesagt haben, war es eine Überraschung, über die Hermine Braunsteiner sowie andere wieblichen Kriegsverbrecher zu lesen. Aber wie denn so eine Überraschung? Ich kann mich gar nicht vorstellen, wie man solche Taten begehen könnte, weder Mann noch Frau. Ist das nicht ein Art von Sexismus, nur Männer zu diesen Taten fähig anzunehmen?

Andy hat uns auf die Geschichte des 84-jährigen Charles Zentai verwiesen, der gegen einen Auslieferungsantrag wegen angeblichen Kriegsverbrechen kämpft. Als ich den Artikel las, habe ich mich gefragt, warum? was würde wirklich mit dieser Auslieferung erreicht? Dieser Mann ist schon sehr alt, und wird wahrscheinlich nicht viel länger leben. Könnte er sich eben noch für sein Verbrechen richtig verantworten? Andererseits kann ich den Wunsch nach Gerechtigkeit natürlich verstehen. Gibt es jedenfalls keine Verjährung für Kriegsverbrechen? — offensichtlicht nicht. (Sicher könnten unsere aufkommenden Juristinnen was dazu sagen!)

Bärbel hat sich darüber gewundert, ob das Milgram-Experiment zu einem anderen Ergebnis gelangt wäre, wenn die Versuchspersonen Frauen wären. Der Stanley Milgram hat nach seinem ersten berühmtlichen Experiment weitere Experimente durchgeführt, in denen verschiedene unabhängige Variable untersucht wurden — wenn man Bock hat, in die Bibliothek zu gehen, findet man in seinem Buch weitere Details dazu. Andernfalls sind ähnliche Studien zu finden, die einen Einblick in diese Frage geben können; z.B. Hofling 1966 und Geffner 1984. Davon scheint es mir, dass Frauen genau so bereit sind, Autorität zu befolgen.

(original, in reply to)

Originally published . Tagged: , .